Berlin goes Vienna

Erasmus Semester in Österreich

 
07Juli
2014

Time to say Goodbye

Hallo meine Lieben,
dies wird nun mein letzter Blogeintrag aus Wien!

Wie ihr vielleicht schon mitbekommen habt, war der Juni hier ziemlich entspannt!
Ein Wochenende war ich aber noch mit meinem Studienfach in der Steiermark auf Grünland-Exkursion! Dort wurden verschiedene Gräser, Klee-Arten und Leguminosen besprochen, die für die Weidewirtschaft in Pferdebetrieben wichtig sind. Außerdem haben wir per Hand gesät und gedüngt und haben eine kleine Wanderung durch die Steiermark gemacht :)
 Wir sind sogar bis zur Schneegrenze hochgewandert ;-)

Dann war ja meine allerliebste Sina mich besuchen und wir haben volles Touristen-Programm Durchgezogen: Schloss Schönbrunn, Spaziergang durch die Innenstadt, Kahlenberg, Museumsquartier, ...
Romantischer Sonnenuntergang am Donaukanal Im japanischen Garten Donauinselfest Natürlich mit Conchita Wurst ;-) und CRO !!! :D Das Kunsthaus (Hundertwasser) Auf der Stephanskirche Volksgarten (über 200 Rosenarten) Noch ein romantischer Sonnenuntergang, dieses Mal an der Alten Donau Vor dem Naturhistorischen Museum Kino unter Sternen am Karlsplatz Schloss Schönbrunn im Hintergrund uuuund auf dem Kahlenberg!

Dann war ich letztes Wochenende für einen Tag in Salzburg, sehr schöne historische Stadt!  Salzburg :) so weit weg von Zuhause :(

Ich habe morgen dann meinen allerletzten Tag in Wien und dann gehts weiter nach Südtirol in den Urlaub!
Danke an all die, die hier immer fleißig mitgelesen haben :) Einen schönen Sommer euch :-*

14Juni
2014

Fast wie Urlaub

So nun habe ich auch endlich meine letzte Prüfung hinter mir: Kostenrechnung!!!
Das heißt, nur noch Montagnachmittag Vorlesungen und das war´s :D Schönes Studentenleben :)

Dann kamen die richtig heißen Tage (34 Grad und mehr) in Wien! An einem kühleren Tag war ich dann endlich im Zoo, da wollte ich unbedingt hin, weil der 1. total schön sein soll und 2. weil es dort ein Pandababy gibt!
Und der Zoo hat überzeugt! Direkt neben dem Schloss Schönbrunn ist er super schön angelegt und weitläufig, überall gibt es Info Tafeln zum Nachlesen und die Tiere haben recht große Gehege. Hat mir sehr sehr gut gefallen, würde ich glatt nochmal machen ;)  Palmenhaus direkt neben dem Zoo Die Pandamama Der Pfau läuft im Zoo frei rum :) Das Eichhörnchen hat Martin in den Finger gebissen :D Caféhaus mitten im Zoo Und das schlafende Pandybaby!!!

Da ich ab 30 Grad sowieso nichts sinnvolles machen, war ich gefühlt eine Woche nur an der Alten/ Neuen Donau im Wasser. Grade die Alte Donau ist total beliebt zum Schwimmen, weil sie nicht allzu kalt und recht sauber ist. Glück für mich, dass ich nur 4 Ubahn-Stationen entfernt wohne...   Wir hatten uns wieder mit ein paar Freunden ein Tretboot (mit Rutsche!!!) gemietet und sind damit rumgefahren und haben dann abends noch gegrillt. Endlich wieder Grill-Saison :D Nachts kamen wir dann noch auf die glorreiche Idee mit dem Riesen_kettenkarussel zu fahren, das ist 95m hoch!  Kettenkarussel im Prater Es hat super Spaß gemacht, aber ich hatte auch ein bisschen Angst muss ich zugeben (war vielleicht bei der Fahrt auch nicht ganz nüchtern :D )
Es gibt auch viele schöne Restaurants direkt am Wasser, wo es abends echt romantisch werden kann!  Donaustadt im Sonnenuntergang

An einem anderen Tag bin ich mit Lena, eine Freundin die hier auch Pferdewissenschaften studiert, und ihrer Familie mit den Hunden an einen Badesee in Niederösterreich gefahren. Der See war dort sehr idyllisch gelegen, direkt zwischen zwei Bergen.  Baden im See  Kalle und ich am Badesee

Da ich ja nicht mehr allzu viel Zeit hier habe, habe ich mir noch eine Liste geschrieben mit all den Sachen, die ich noch erleben will. Mal schauen, was ich wirklich schaffe :D

03Juni
2014

Familienwochenende

Uiuiui, da war ich wohl ein bisschen faul!
Erst nochmal einen lieben Dank an Papa und Sandra, die mich hier besuchen gekommen sind! Es war ein superschönes Wochenende :)
Wären die beiden genau einen Tag früher gekommen, dann hätten sie noch dass alljährliche Sommernachtskonzert in Schönbrunn mitbekommen! 
 Es war mega cool da mit 30.000 anderen Leuten unter freiem Himmel zu stehen und den Wiener Philharmonikern zuzuhören. Nur leider hatte es tagsüber ein bisschen geregnet und deshalb hatte ich recht schnell nasse Füße, naja...

Am nächsten Tag hatte ich dann meine Besucher vom Flughafen abgeholt, Papas Hotel war direkt gegenüber von meiner Wohnung, sehr praktisch!   Wie nicht anders zu erwarten, waren Sandy und die Katzen sofort beste Freunde! Sie hatte Geronimo sogar fast soweit, dass er bei uns im Bett schläft... :D

Schloss Schönbrunn Am Samstag haben wir einen Ausflug zum Schloss Schönbrunn gemacht und waren uns dort den Schlossgarten, das Labyrinth und die Räume im Schloss anschauen. Schönbrunn ist echt einer meiner Lieblingsorte in Wien! Es ist so wunderschön da!!
Im Prater  Fotogen wie immer...Natürlich waren wir auch im Prater und hatten Spaß auf dem Jahrmarkt. Auch wenn Papa uns ein bisschen wahnsinnig mit seiner Höhenangst gemacht hat, sodass mir selbst fast richtig übel wurde...  Aussicht vom Donauturm Am Sonntag haben wir eine Donaurundfahrt gemacht und waren auf dem Donauturm. Die Aussicht von dort oben ist echt schön! Hier ist das Vienna International Centre zu sehen :) Keine Ahnung was genau da gemacht wird :D...
Zum Abschluss von diesem schönen Wochenende haben wir noch eine Kutschfahrt mit einem Fiaker durch die Stadt gemacht. Der Kutscher hat uns dabei noch ein paar Infos zu den Gebäuden und Plätzen erzählt, an denen wir vorbei gefahren sind.
Mit dem Fiaker durch die Innenstadt

21Mai
2014

Was man nicht alles tut, wenn man lernen müsste...

Ich habe mir hier in Wien eine Tandem-Partnerin gesucht, mit der ich ein bisschen Englisch üben kann und mit der ich im Gegenzug Deutsch übe. Isabela kommt aus Rumänien und macht grade ein Erasmus-Master Programm, ich mag sie super gern und wir treffen uns circa einmal in der Woche und unternehmen etwas. Letzte Woche waren wir im Schmetterlingshaus beim Burggarten. Gleich am Anfang haben wir gesehen wie ein kleiner Schmetterling aus seinem Kokon geschlüpft ist! Das war super interessant. Ansonsten kann man sich das Schmetterlingshaus so vorstellen, wie ein hoher Raum mit großen Fenstern, der voll mit Schmetterlingen ist. Es gab auch viele schöne Pflanzen und auch einen kleinen Wasserfall! An manchen Stellen wurden Kunstblumen aufgestellt und mit Honig besprüht, damit sich dort die Schmetterlinge hinsetzen.
Äpfel und Bananen damit die Schmetterlinge auch genug zu essen haben
Dem blauen Schmetterling sind wir gefühlt eine halbe Stunde hinterher gerannt, um ein Foto machen zu können, aber es hat sich wie man sieht ja gelohnt! Die Fotos haben übrigens so eine gute Qualität, weil Isabela eine richtig gute Kamera hat...

Am Sonntag war das HOLI Festival of Colours in Wien, zusammen mit ein paar anderen Erasmus Studenten und ein paar Leuten von der BOKU (Universität für Bodenkultur) bin ich bin. Es hat Gott sei Dank nicht geregnet, aber der Boden war dennoch total matschig udn eklig. Die Musik hat mich jetzt nicht umgehauen, aber es war besser als den ganzen Tag Zuhause zu sitzen und Buchhaltung zu lernen! (Wobei wenn ich mehr gelernt hätte, vielleicht auch mehr in der Prüfung gewusst hätte...)
 

Ansonsten ist es hier auf einmal ziemlich heiß geworden! Richtig schön sommerlich :)
Hatte mir mit ein paar Freunden ein Tretboot ausgeliehen und sind damit auf der Alten Donau rumgefahren (ich musste nicht mal treten :D )
Lena, Lena, Calle und ich Partyboot :) war ein richtig schöner Nachmittag! 

Dann war ich neulich noch zum letzten Mal mit "unserem" Kalle spazieren, er wohnt jetzt leider nicht mehr bei uns... Meine Mitbewohnerin ist auch recht traurig deshalb.
Kalle und ich waren im Prater spazieren Als Trost haben wir ja noch Geronimo, der es sich einfach in meiner Handtasche gemütlich gemacht hat! 


Etwas besonderes an Wien ist, dass bei vielen Theatern, Opern und sonstigen kulturellen Einrichtungen eine halbe Stunde vor Vorstellungsbeginn alle Restkarten für 15€ an Schüler und Studenten verkauft werden! Also haben wir uns das Musical "Der Besuch der alten Dame" im Ronacher angesehen. War wirklich gut!! Hat mir sehr gefallen

Nächste Woche findet ein Wahlfach (Hippologisches Sachverständigenwesen) an unserer Uni statt und am Freitag kommen ja schon Papa und Sandra mich besuchen :)
Noch viel besser ist: Ich habe nur noch eine Prüfung vor mir!!! Juhu :D

13Mai
2014

Welcome to the Steiermark

Am Wochenende habe ich mal etwas ganz neues erlebt: Rafting und Canyoning in der Steiermark! Samstagmorgen ging es für 35 internationale Studenten los in den Nationalpark Gesäuse. 
Wunderschöne Landschaft

Am Nachmittag war Rafting angesagt! Die Wetsuits sollten einen vor dem kalten Wasser schützen, es war trotzdem arschkalt!!!  man musste sich schon ein bisschen in die Anzüge reinzwängen Szandi und ich

Auf dem 2. Bild sind Szandi und ich zu sehen, sie habe ich dort kennen gelernt. Sie kommt ürsprünglich aus Ungarn und studiert nun für ein Jahr Psychologie in Wien. Unser Boot bestand insgesamt aus 6 Mädels und die meiste Zeit haben wir nur Quatsch gemacht! Unser Rafting Guide war ein echter Österreicher und hat uns erzählt wie er in der Steiermark aufgewachsen ist und hat alle möglichen Sachen mit uns gemacht, um uns zu ärgern (einmal haben wir das Boot einfach umgedreht und haben falsch herum drauf gesessen und sind dann den Fluß weiter runter...)!
 
Die Landschaft war wirklich so wunderschön! Ich habe noch nie so hohe Berge gesehen!! Das Wetter war am Anfang auch noch ganz gut, nur am Abend hatte es dann beim Lagerfeuer und BBQ geregnet und auch der Sonntag war regnerisch...
Sonntag ging es nämlich ab in den Canyon! Das heißt wir sind mit 15 Mann ein Flußbett hinunter geklettert. Erst war ich nicht so überzeugt und mir war auch echt kalt, aber es dann solchen Spaß gemacht! :D Das Wasser hat die Steine so geformt, dass man oft den Fluß einfach runter rutschen konnte! An den kleinen Wasserfällen wurden wir abgeseilt oder mussten ins Wasser springen!!!   
Hier ist auch noch ein Youtube-Link zu einem Video, das die eine gedreht hat: https://www.youtube.com/watch?v=x00ky3-Hxxc

Das Wochenende hat mir total Spaß gemacht! :) Ich hab ein paar nette neue Leute kennen gelernt, die ich bestimmt noch wieder sehen werde und habe so eine schöne Natur gesehen, echt unglaublich! Im Moment sollte ich eigentlich noch ein bisschen mehr lernen, nächste Woche ist Buchhaltung Prüfung... Und das Wetter ist grade auch nicht so toll: nur noch Regen! :(


04Mai
2014

Österreich entdecken

Es gibt wieder einiges zu erzählen:
Nach Ostern hatte ich bis jetzt noch eine Woche (an der Vetmed) bzw. noch zwei Wochen (an der Boku) Ferien! Wobei ich die erste Woche vorallem mit lernen für landwirtschaftliche Betriebslehre verbrachte habe... Aber es hat sich gelohnt: BESTANDEN! :)
Mein Dank gilt dem Kaffe aus der Kaffeküche am Schottentor ;-)

Das musste am Wochenende auch erstmal gefeiert werden: Weinverkostung am Neusiedler See.
Das Erasmus-Team der Uni Wien hatte die Tagestour organisiert und für 50€ waren Hin- und Rückfahrt, Weinverkostung (soviel man will!!!) und ein Gutschein enthalten. Trinkfest wie ich bin, war ich ab 15 Uhr zu nichts mehr zu gebrauchen....
Unsere Wein-Gruppe Weiß, Rosé, Rot, ... Prost!!

Habe da ein paar sehr nette Erasmus Leute aus Deutschland und Holland kennen gelernt, und auch die 2 Mädels vom Erasmus-Team sind mir schon ans Herz gewachsen... Alle immer für einen Drink am Abend zu haben ;-)

Am 1. Mai war Jaci in Wien und wir haben das supergute Wetter zum "wandern" genutzt. Für eine Norddeutsche war das schon ein ziemlich hoher Berg! Die Österreicher lächeln eher über mich... 
Auf jeden Fall sind wir den Kahlenberg hoch und von dort aus zum Leopoldsberg, der Ausblick war unglaublich! Soooo schön...

Abends bin ich noch mit ein paar Südtirolern zur Donauinsel, um dort bei einem Open-Air-Festival den Tag ausklingen zu lassen. So richtig schön wurde es dann, als man das Feuerwerk am Prater sehen konnte:

Die nächsten paar Wochen werden ziemlich anstrengend hier werden, jede Woche Prüfungen... Um bloß nicht zu viel zu lernen, geht´s am Wochenende in die Steiermark zum Rafting! Fotos folgen dann :-)

 

18April
2014

Faul, krank und am lernen

Es tut mir wahnsinnig leid, dass ihr fast einen Monat nichts mehr von mir gehört habt, aber nun folgt umso mehr! Die letzten Wochen war ich immer mal wieder krank, ziemlich am lernen und einfach zu verplant, um hier etwas reinzuschreiben, nun soll sich das aber wieder ändern...

Zunächst mal, wer noch nicht wusste, dass ich in diese Stadt verknallt bin: Ich bin über beide Ohren verliebt! Wien ist nicht umsonst zur lebenswertesten Stadt gewählt worden...!!


Mit meinen Pferdemädels immer fleißig am Party machen  

Mit den Erasmus-Leuten habe ich leider nicht so viel zu tun, die studieren alle Veterinärmedizin, aber ich hab mich schon für 2 andere Erasmus Trips angemeldet (Prag und Rafting-Tour ;) )
Und aus meinem Studium und über die Uni habe ich schon genügend andere Leute kennen gelernt, sodass ich nicht alleine Zuhause sitzen muss :P
Und falls ich mich doch mal alleine fühle, habe ich ja immer 2 nette Kater an meiner Seite ;)
Geronimo und ich in love <3

Ich hab ja ganz vergessen mein Zimmer zu zeigen, so wohne ich hier also! Für nicht mal 400€ im 2. Bezirk ist das ein ziemlich guter Deal!

 

Ich hatte am Freitag schon meine erste richtige Prüfung (Rechtliche Aspekte der Pferdewirtschaft) und wie man mich kennt habe ich fleißig gelernt! Von meinem Fach Projektmanagement hatte ich auch schon eine Zwischenprüfung....
ein bisschen ungewohnt auf einmal alles auf deutsch zu schreiben! Manchmal machen wir aber auch nur Spaß in der Uni! Hier haben wir alles wichtige zur OP-Vorbereitung einmal durchgespielt... Na wer erkennt mich?! ;)

Außerdem war ich auf einem Fahrrad-Flohmarkt und habe für gute 100€ dieses Prachtstück ersteigert   Damit fahre ich immer öfter zur Uni oder nachmittags los! Die netten Männer von dem Fahrradladen gegenüber haben mir meine Bremsen richtig eingestellt und dabei bewundert, dass ich auf einem harten Plastik-Sattel unterwegs bin. Aber wer mich kennt, der weiß, dass mein Hintern ja aus Stahl ist :D!!

Ich habe es auch endlich geschafft zur Donauinsel zu fahren, die ist eigentlich nur 10 Minuten mit dem Rad entfernt   war ein wunderschöner sonniger Nachmittag dort :)

Über die Osterfeiertage bin ich nach Hause zu meiner Familie gefahren, ich war schließlich schon die letzten beiden Jahre zu Ostern nicht Zuhause! Ihr hört bald wieder von mir :-*

24März
2014

Frühlingserwachen

Hier nun erstmal ein paar Infos zu meinem Uni-Leben: Ich belege hier das 4. Semester im Studiengang Pferdewissenschaften, dazu gehören Kurse wie Kostenrechnung, Landwirtschaftliche BWL, Buchhaltung, Zuchtwertschätzung, Reproduktion, Sportpädagogik, Innere Meditin, Erste Hilfe und Wundheilkunde.

Diese Woche war schon sehr frühlingshaft, fast jeden Tag Sonnenschein und 20 Grad. Nächste Woche sieht das leider schon wieder ganz anders aus...

Highlight der Woche war, dass ich ein WOLLSCHWEIN streicheln durfte, ich war mit meiner Mitbewohnerin und ein paar anderen Studenten in einer Art Streichelzoo. Ponies, Schafe und Meerschweine gabs auch, aber die Schweine fand ich am besten!!!

Hier ist noch ein wunderschönes Bild vom Riesenrad am Prater zu sehen, für diesen Blick muss ich nicht mal 5 Minuten zu Fuß laufen :)

 

Zu guter letzt noch ein traumhaftes Bild von Geronimo, der mehr Mensch als Katze ist und es über alles liebt gestreichelt zu werden. So ein süßer Kater!

16März
2014

Alltagsleben

Die 2. Woche ging locker doppelt so schnell rum, wie die erste. Ich schaffe längst nicht all die schönen Sachen, die ich mir vornehme, aber ich habe ja noch ein bisschen Zeit...

Ich habe die Zeit der letzten Woche genutzt, um mir meinen Kiez mal etwas näher anzuschauen und soviel kann ich sagen: Ich wohne in so etwas wie LITTLE INDIA. Es ist verrückt! Überall sind kleine indische/pakistanische/taiwanische Geschäfte zu finden. Zum Teil voll mit Essen, zum Teil voll mit Ramsch. Ramschläden sind hier sowieso sehr beliebt glaube ich... Aber auf den Straßen parken trotzdem schicke BMW´ers, Audis und Mercedes-Schlitten.

Hier ist ein Foto von einer schönen Kirche am Mexikoplatz (gleich bei mir um die Ecke!) zu sehen. Google sagt dazu: Für Reisende und Zuwanderer aus dem ehemaligen Ostblock war der Mexikoplatz jedenfalls über Jahre ein Treffpunkt, und noch heute wirkt er wie ein quirliger östlicher Basar, mit seinen Geschäften voller billiger Uhren, Wodka und Textilien. Passagieren von den großen Donauschiffen, die hier in der Nähe anlegen, bereichern noch diese lebensvolle Völkermixtur.
 Mexikoplatz 

Eine kleine Vorschau auf meine Wohnung gibt es auch:
Die überragend riesige Küche!
Kochvergnügen auf kleinem Raum

 

Auch besonders:
Das Badezimmer hat statt Tür nur einen Duschvorhang!

Fotos von meinem Zimmer folgen noch ;-)

Am Wochenende war ich mir ein Pferd anschauen, was ich eventuell reiten möchte, war auf einer ziemlich schlechten Studenten-Semster-Opening-Party feiern und habe Sonntagabend für ein paar Leute gekocht und zusammen wieder Tatort geschaut.

 

Mehr über die Uni, mein Zimmer und so weiter dann nächste Woche :-*

09März
2014

Wunderbares Wien

Hier nun doch ein kleiner Blog über meine nächsten paar Monate in Wien :)

Die erste Woche habe ich ja schonmal geschafft und ich muss sagen: I LOVE VIENNA!
Die Stadt ist wunderschön, viele alte und sehr schöne Gebäude, viel Kultur und ne Menge zu erleben.

Aber eins nach dem anderen, ein großes Dankeschön nochmal an Linda, die mich hier her mitbegleitet hat, damit ich am Anfang nicht so allein bin.
Dann zur Uni: Die Stenden ist ein Witz dagegen! Ich verlaufe mich regelmäßig, weil alle Gebäude und Gänge für mich gleich aussehen, aber wie man mich kennt habe ich gleich ein paar nette Leute gefunden, die mir ihre Hilfe angeboten haben. Sonst wäre ich wahrscheinlich in so ziemlich gar keiner Vorlesung letzte Woche gewesen.
Mein Kurs-Chaos konnte aber auch noch gelöst werden und so belege ich hier ziemlich interessante Kurse wie Physiotherapie, Innere Medizin, Themen aus der Chirurgie, aber auch Kurse wie Landwirtschaftliche Betriebswirtschaftslehre, Kostenrechnung und Buchhaltung. Der Mix machts!

Nebenher habe ich mir immer schon ein bisschen mehr die Stadt angeschaut und hier gibt es unglaublich viel zu entdecken: hippe vegetarische Restaurants, Cocktailbars über den Dächern der Stadt und eine Hofreitschule mitten im Stadtzentrum. Die Führung durch die Spanische Hofreitschule war wirklich interessant und die Lippizaner Hengste sind wunderschön!

Die Wohnung teile ich mir mit einer anderen Studentin, 2 Katzen und manchmal auch einem Hund. Weitere Fotos der Wohnung kommen dann nächste Woche!

Geronimo und Simon finden mein Bett durchaus gemütlich :)

Habe auch gleich Dienstag und Donnerstag meine ersten Partys (okay am Wochenende war ich mit Linda natürlich auch feiern...) als Studentin hier miterlebt.
Karnevalsparty mit Maria und Therese (in ihrem alten Zimmer wohne ich nun)

Am Samstag bin ich mit einem Bus (Bus in den Schnee) zu einer Ski- und Snowboardpiste gefahren. Schönes Wetter, netter Snowboardlehrer und nur ein paar Stürze auf Hintern und Knie haben den Tag wirklich besonders gemacht! 
 

 

Und heute war ich in der Austellung Wien-Berlin - Kunst zweier Metropolen. Die Ausstellung wollte ich mir schon unbedingt in Berlin anschauen, hatte es aber leider nicht mehr geschafft. Umso besser, dass ich nun hier die Möglichkeit hatte, denn die Austellung befindet sich im unteren Belvedere, einer Schloßanlage mitten in Wien.

Hier ist das obere Belvedere zu sehen

Heute Abend gibt es natürlich auch in Wien einen Studenten-Treff zum Tatort schauen. Sogar in manchen Kinos läuft der Krimi regelmäßig am Sonntag Abend. Werde ich wohl nächste Woche mal ausprobieren, denn heute kocht ein anderer Student für uns... 

Auf dieser Seite werden lediglich die 10 neuesten Blogeinträge angezeigt. Ältere Einträge können über das Archiv auf der rechten Seite dieses Blogs aufgerufen werden.